buzzn gewinnt den pv magazine award

buzzn hat den diesjährigen pv magazine award gewonnen! Hier die Laudatio, die auch in der aktuellen Ausgabe des Magazins nachzulesen ist:

buzzn – People Power bildet Energy Communities
Die Sharing Economy ist in der Solarbranche angekommen. Das junge Münchner Unternehmen buzzn hat eine Plattform aufgebaut, auf der Stromgeber (Kleinanlagenbetreiber) ihren Strom mit Stromnehmern (Verbrauchern) teilen und eine Community bilden. Formal ist das Unternehmen Direktvermarkter und Stromlieferant. In den Augen der Jury ist das ein innovatives Konzept, bei dem die Gründer erproben, wie die Stromwelt der Zukunft aussehen kann. Besonders gefiel der Jury, dass im Gegensatz zu den meisten anderen Angeboten für Betreiber hier auch wirklich kleine Anlagen in die Vermarktung einbezogen werden. Solche Modelle sind hervorragend dazu geeignet, die Akzeptanz der Energiewende zu erhöhen und Menschen an ihr zu beteiligen. buzzn erhält dafür den pv magazine award: top business model.

Das buzzn Team dankt der Jury und dem pv magazine, die mit ihrer Entscheidung für buzzn Weitsicht bewiesen haben. Denn bekanntlich speisen bei buzzn nicht nur Photovoltaikbetreiber ein sondern auch Betreiber gasgefeuerter Blockheizkraftwerke. Letzteres wurde uns von Vertretern der „reinen“ erneuerbaren Lehre, die die ökologischen Vorzüge der dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung noch nicht verstanden haben, immer wieder vorgehalten. Es freut uns deshalb umso mehr, dass die Juroren Volker Quaschning (Professor für regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin), Hans Urban (stellvertretender Geschäfsführer des Montagesystemherstellers Schletter) und Winfried Wahl (früher bei Hanwha Solarone und Suntech) über den solaren Tellerrand geblickt und das buzzn Prinzip mit dem pv magazine award gewürdigt haben.

Leave a Reply

*